Pellets als preiswerte und „grüne“ Heizlösung auch in der City

Sinnvolle Kombination Pelletsheizung und Solarthermie: Der Pelletskessel im Keller arbeitet nur dann, wenn die Sonneneinstrahlung auf dem Dach nicht ausreicht, den Wärmebedarf zu decken. ÖkoFEN z.B. bietet für jede lokale Gegebenheit das komplette Pellets- und Solar-Heizsystem aus einer Hand. Die ÖkoFEN Pellematic Smart: Das Energie-Genie vereint hocheffiziente Pellets-Brennwerttechnik, Pufferspeicher und Heizungshydraulik in einem einzigen Gerät auf einer Grundfläche von nur 1,5 qm. Auch der Solarwärmetauscher ist modular ohne zusätzlichen Platzbedarf integrierbar.

Stadt, Land, Holzpellets!

Deutschland verfügt mit aktuell 3,6 Milliarden Kubikmetern über die größten Holzvorräte Mitteleuropas. Die von Wissenschaftlern des Johann Heinrich von Thünen-Instituts errechnete Menge würde ausreichen, um einen massiven Turm mit drei mal drei Metern Grundfläche von der Erde bis zum Mond zu bauen. Nachdem der jährliche Zuwachs dieser Wälder nicht vollständig  genutzt wird, nimmt unser nachwachsender Holzvorrat jährlich sogar noch weiter zu. Beste Voraussetzungen also, um mit einer Umstellung auf den ökologischen Energieträger Holz den kostspieligen fossilen Brennstoffen Lebewohl zu sagen. Dabei spielt der Wohnort für die Heizalternative mit Holz keine Rolle mehr.

Komfortable Holzheizung auf für Stadtbewohner kein Problem mehr

Traditionell bot sich die Holzheizung vor allem für Menschen an, welche in einer ländlichen Gegend lebten und den Wald quasi direkt „vor der Tür“ hatten. Hier konnte man den Brennstoff selbst beim Landwirt oder beim Forstbetrieb abholen und verfügte zuhause über ausreichend Fläche für dessen Lagerung. Doch seit der Erfolgsstory der modernen Pellet­heizung ist diese Trennung zwischen ländlichen oder urbanen Bereichen überflüssig. Dank eines engmaschigen Hersteller- und Vertriebsnetzwerkes werden die kleinen Holzpresslinge in Deutschland ganz bequem im Tanklaster auf kurzen Wegen vom Hersteller zum Haushalt transportiert. Auch in puncto Lagerung und Lagerraumbefüllung stehen Holzpellets dem Komfort der alten Ölheizung in nichts nach: Über einen Schlauch werden die Pellets - vom Ablauf vergleichbar mit einer Heizöllieferung - in das Lager eingeblasen. Auch entlegene und verwinkelte Heizungskeller stellen dank der flexiblen Schlauchsysteme kein Problem dar. Zudem benötigt das Brennstofflager gewöhnlich nicht mehr Platz als der alte Heizöltank. Dabei sind Holpellets nicht nur eine sehr umweltschonende, da CO2-neutrale Wärmequelle.

Pellets sind seit Jahren preisstabil

So kostet eine vergleichbare Jahreslieferung Pellets für ein Einfamilienhaus derzeit rund 40% weniger als Heizöl und gut 20% weniger als Erdgas. Inklusive der staatlichen Unterstützung von mindestens 2.000 EUR bei der Umstellung rechnet sich der höhere Anschaffungspreis einer Pelletheizung gegenüber einer Ölheizung durchschnittlich bereits nach sieben Jahren.

Besonders effizient ist ein Pellets-Brennwertkessel mit Carbon-Wärmetauscher, der zusätzlich zur reinen Heizenergie die Wärme aus den heißen Abgasen nutzt und damit 15 Prozent mehr Brennstoff einsparen kann. Pellets-Brennwertkessel wie der ÖkoFEN Pellematic Plus können Wirkungsgrade von 103% erreichen. Quellen: ÖkoFENUnd nicht nur für Einfamilienhäuser lohnt sich die Umrüstung:

Für Mehrparteienhäuser aller Größen rechnen sich Heizsysteme auf Pelletbasis durch den höheren Betriebskostenanteil noch schneller. Ob Stadt oder Land - Holzpellets sind inzwischen eine echte Alternative für die umweltschonende und kostensparende Wärmeversorgung geworden.
Weitere Informationen rund ums Thema Heizen mit Holz und zu Brennstofflieferanten ganz in Ihrer Nähe unter: www.holzundpellets.de.
Infos zur Technik unter: www.bdh-koeln.de und unter Deutsches Pelletinstitut www.depi.de

Heiztechnik Solar Geothermie Photovoltaik Kamine Kachelofen Pellets Brennwert Windkraft
 Klima-to-go für heiße Tage Klima-to-go für heiße Tage
Es muss nicht immer eine fest eingebaute Klimaanlage sein Heiße Sommer sind auch in Mitteleuropa keine Ausnahme mehr. Die „Hundstage“ mit überhitzten Räumen machen uns schlapp und weniger leistungsfähig. Für sensible oder vorb...Weiterlesen...

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information