Draußen ist das neue Drinnen

Auch die 20-Millimeter-Feinsteinzeugfliesen der
CERO-Serie „CALDERA®“ (Aufmacherbild, ganz oben,
www.keramik-orion.de) widerstehen Temperaturschwankungen,
sind tritt- und frostsicher sowie resistent gegen
Verunreinigungen. Inspiriert von einer Vulkanlandschaft
ist die Serie in den drei Farbtönen Ash, Lava sowie
Vulkan erhältlich.

Eine schöne Terrasse ist im Sommer der Familientreffpunkt

Eine eigene Terrasse ist ein echter Luxus, denn hier lässt es sich im Sommer prima entspannen, dem Zwitschern der Vögel lauschen und die Sonne genießen. Natürlich sollte man sich schon eine Zeit lang davor Gedanken machen, wie die Terrasse gestaltet werden soll. Gerade bei kleineren Bereichen ist es manchmal gar nicht so leicht, diese gekonnt einzurichten, sodass es gemütlich, aber auch praktisch ist. Großen Wert sollte man auf den Sitzbereich legen, denn hier verbringt man die meiste Zeit mit Familie und Freunden und mit einer hochwertigen Gestaltung wirkt der Bereich gleich nochmal so gemütlich – erst recht, wenn die Einrichtung sowohl Individualität als auch Wertigkeit vermittelt – und auch der Outdoor-Bereich die eigene Persönlichkeit widerspiegelt.

Schön wie Holz, aber langlebiger

Das Naturmaterial Holz ist zwar optisch attraktiv, weist aber auch Nachteile auf: Es verwittert mit der Zeit und kann splittern. Die Optik von Holz erhalten und es gleichzeitig splitterfrei, witterungsfester und langlebiger machen, das ist heute bei sogenannten Verbundwerkstoffen durch eine spezielle Behandlung möglich. Dabei verlieren etwa die „Signum-Barfußdielen“ nicht ihre Natursignierung – ganz im Gegenteil (Bilder unten, www.megawood.de). Neben der strukturierten Oberseite weist jede Diele eine fein gezeichnete Maserung auf. Zusätzlich erhält der Belag ab Werk eine mechanische Politur als Erstschutz, die sich mit der Zeit abträgt. Innerhalb der ersten sechs Monate entwickelt anschließend jede Diele ihre eigene, natürliche Patina und ihren endgültigen Farbton. Ein Verwittern, Aufsplitterungen oder gar Risse wie bei reinem Holz sind gleichwohl ausgeschlossen.

Das
Naturmaterial Holz ist zwar optisch attraktiv, weist aber
auch Nachteile auf: Es verwittert mit der Zeit und kann
splittern. Die Optik von Holz erhalten und es gleichzeitig
splitterfrei, witterungsfester und langlebiger machen, das
ist heute bei sogenannten Verbundwerkstoffen durch eine
spezielle Behandlung möglich. Dabei verlieren etwa
die „Signum-Barfußdielen“ nicht ihre Natursignierung
– ganz im Gegenteil (Bilder unten, www.megawood.de). Neben
der strukturierten Oberseite weist jede Diele eine fein
gezeichnete Maserung auf.

Spanische Fliesen in Holzoptik

Ob unbehandelte Kiefer oder edles Teak: Die Möglichkeiten keramischen Belägen die Optik von Hölzern zu geben, sind grenzenlos (Bild links unten, www.tileofspain.de). Dank der neuen Produktionstechniken sind Unterschiede gegenüber Holz fast nicht existent. Auch die Formate – vom typischen Dielenformat bis hin zu dünnen, großformatigen Platten von bis zu drei Metern Länge – spielen bei der Gestaltung eine wichtige Rolle. Dabei überzeugen Fliesen auch durch ihre einzigartigen pflegeleichten Eigenschaften – hier kann Parkett nicht mithalten. Das Schönste ist: Dieser natürliche Look ist auch auf die Terrasse übertragbar. Auch die 20-Millimeter-Feinsteinzeugfliesen der CERO-Serie „CALDERA®“ (Aufmacherbild, ganz oben, www.keramik-orion.de) widerstehen Temperaturschwankungen, sind tritt- und frostsicher sowie resistent gegen Verunreinigungen. Inspiriert von einer Vulkanlandschaft ist die Serie in den drei Farbtönen Ash, Lava sowie Vulkan erhältlich.

Links: Ob
unbehandelte Kiefer oder edles Teak: Die
Möglichkeiten keramischen Belägen die Optik von
Hölzern zu geben, sind grenzenlos (Bild links unten,
www.tileofspain.de) Rechts: Die rustikalen Elemente der
Gestaltungslinie Mahora® (www.mahora.de, Bild rechts
oben, Dielenstein in Mooreiche) überzeugen durch ihre
täuschend echte Holzoptik und natürlichem
Charakter – ideal für den modernen Landhausstil.

Natürlicher Charme: Mahora

Die rustikalen Elemente der Gestaltungslinie Mahora® (www.mahora.de, Bild rechts oben, Dielenstein in Mooreiche) überzeugen durch ihre täuschend echte Holzoptik und natürlichem Charakter – ideal für den modernen Landhausstil.

CEMENTO - Tradition und Moderne

Die handwerklich hergestellte Zementfliese stand Pate bei der Entwicklung von „CEMENTO“ (Bilder unten, www.braun-steine.de/cemento). Zementfliesen hatten ihre Blütezeit im 19. Jahrhundert in Frankreich und im Mittelmeerraum. Cotto überzeugt mit natürlichen Terra­kottastrukturen, Leder und Sisal kombinieren filigrane Textilien mit Stein. Komplettiert wird die CEMENTO-Kollektion mit neun ausge­wählten Zementdekoren, die als Set erhältlich sind.

Extra-Tipp: Um die lange Haltbarkeit des Be­lages zu garantieren, sollte das Verlegen von einem Fachmann ausgeführt werden. Gartenbau-Experten kennen sich nicht nur mit den verschiedenen Verlege-Mustern aus, sondern können auch die regelmäßige Reinigung der Pflastersteine übernehmen.   

Die
handwerklich hergestellte Zementfliese stand Pate bei der
Entwicklung von „CEMENTO“ (Bilder unten,
www.braun-steine.de/cemento). Zementfliesen hatten ihre
Blütezeit im 19. Jahrhundert in Frankreich und im
Mittelmeerraum. Cotto überzeugt mit natürlichen
Terra­kottastrukturen, Leder und Sisal kombinieren
filigrane Textilien mit Stein. Komplettiert wird die
CEMENTO-Kollektion mit neun ausge­wählten
Zementdekoren, die als Set erhältlich sind.


Garten Pools Planung Geräte Terrassen Beschattung Wintergarten Zäune Möbel Wissen Pflanzen Pflanze des Monats
Heiß-kaltes Vergnügen: die Outdoor-Sauna Heiß-kaltes Vergnügen: die Outdoor-Sauna
Saunabaden in den kalten Monaten des Jahres wirkt sich positiv auf Körper und Seele aus Eine stabile Gesundheit und persönliches Wohlbefinden stehen auf der Wunschliste vieler Menschen ganz oben. Wöchentliches Saunabaden beugt Erkä...Weiterlesen...

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information