Optimale Flächennutzung

und Flächen viel Platz sparen. Die Grundlage ist eine Bedarfsermittlung: Brauche ich mehr Stauraum oder will ich mehr Wohnfläche haben? Oder beides zusammen, falls möglich? Mit guten Ideen und cleverer Planung kann man sich so manchen Traum vom Ordnung schaffenden Schuhschrank oder gemütlichen Arbeitsplatz erfüllen.

Stauraum bis in den letzten Winkel

Die Fläche unter der Treppe sollte richtig genutzt werden, ansonsten ist sie prädestiniert dafür ein Sammelplatz für alles zu werden, das man eigentlich nur kurz abstellen will, damit es erst mal aus dem Weg ist. Und so finden sich meist schon nach kurzer Zeit dort neben Schuhen, Koffern, Taschen auch noch allerlei Krimskrams – und das sieht leider oft sehr unordentlich aus. Dieser Anblick bereitet einem selbst und Gästen keinen schönen Empfang. Abhilfe schafft ein maßgeschneiderter Schrank, der jeden Zentimeter unter der Treppe in durchdachten Stauraum verwandelt (Bild ganz oben, www.hettich.com). Nicht nur Schuhe kann man hier dank durchdachter Auszüge, die jeden Zentimeter nutzen, unterbringen. Auch Mäntel und Jacken finden im oberen Bereich der Treppe hinter Drehtüren ihren Platz, während Schubkästen im unteren Bereich Kleinigkeiten wie Handschuhe und Mützen aufnehmen. Manche Firmen bieten individuelle Schranktreppen an, das heißt Treppe und Schrank aus einer Hand, die ganz nach den Designwünschen und dem Stauraum-Bedarf des Kunden angefertigt werden (Bild unten rechts, www.beck-treppen.de). Treppe und Schrank werden zusammen vor Ort montiert. Selbst ein geschlossener Abstellraum, als Kellerersatz, findet unter der Treppe Platz (www.treppenmeister.com, Bild links unten). Hinter der passgenauen Leichtbauwand befindet sich der Abstellraum, vorne findet eine dekorative Kommode Platz, auf der man auch mal den Schlüssel oder die Post ablegen kann. 

Unter der Treppe leben

Das flexible Schranksystem „Algot“ besteht aus Wandschienen und Böden, mit denen man sich sogar einen (sehr gemütlichen) Arbeitsplatz unter der Treppe einrichten kann (Bild rechts unten, www.ikea.com). Man könnte damit auch eine Garderobe, ein Schuh- oder Bücherregal unter der Treppe unterbringen. Gemütlich sitzen oder liegen und ordentlich verstauen verbindet das Treppenmodell im Bild links unten (www.meyer-grave.de). Auch sie wurde indivi­duell gefertigt, Treppe und Sitz-/Stauraum aus einer Hand und sogar noch passend zur bereits vorhandenen, anschließenden Küche. Die Liegefläche ist sowohl als Spielplatz als auch für den Powernap ideal, die Schubkästen darunter für Spielzeug oder sogar Küchenutensilien. Viele Möglichkeiten auf kleinem Raum!

© 2020 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.